Vita


Manuel Krass, geb. 1988, ist Jazzpianist und kreativer Kopf im Raum zwischen den Kunstformen. Noch während seines Studiums an der Hochschule für Musik Saar bei Prof. Georg Ruby feierte er mit seinem Trio Krassport internationale Erfolge: Das Debüt-Album „under-stand-art“, veröffentlicht beim renommierten Kölner Label JazzHausMusik, war für den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert und wurde u.A. in der F.A.Z. und dem New York Cadence Magazine positiv besprochen.

Inzwischen ist Manuel Krass in verschiedenen künstlerischen Kontexten aktiv: Von der Arbeit als Bandleader und Sideman in Jazzensembles bis zur Komposition von Film- oder Ballettmusiken, u.A. im Auftrag des Saarländischen Staatstheaters das Ballett „Silent Mov(i)e“ (Choreographie: Marguerite Donlon). Manuel Krass erhielt 2010 sowohl den „Grand Prix“ und den „Prix du public“ beim Internationalen Wettbewerb „Tremplin Jazz d’Avignon“ in Südfrankreich, als auch den Förderpreis des Internationalen Jazzfestivals St. Ingbert.

Seit 2012 erfüllt Manuel Krass einen Lehrauftrag für Jazz-Piano, Harmonielehre und Gehörbildung an der Hochschule für Musik Saar. 


2016

Einladung zum Internationalen Jazzpiano-Wettbewerb Freiburg

 

2015

 Veröffentlichung „Barbara Barth: This is...“ auf Jazz’n’Arts (Mannheim)

 

2014

Halbfinalist und Finalist (3. Platz) beim Internationalen Biberacher Jazzpreis

 

2013

Lehrauftrag für Notation, Harmonielehre und Gehörbildung an der Hochschule für Musik Saar

 

2012

Lehrauftrag für Jazz-Piano an der Hochschule für Musik Saar

 

Veröffentlichung des zweiten Albums "The Planets - Discovering Gustav Holst" beim Kölner Label JazzHausMusik

 

Leitung und Durchführung einer Studienvorbereitung Jazz im Saarland

 

2011

Aufnahme des zweiten Albums „Krassport: The Planets – Discovering Gustav Holst“ im Studio „La Buisonne“ in Südfrankreich.

 

Bachelor of Music an der Hochschule für Musik Saar

 

2010-2011

Komposition, Arrangement des Ballets „Silent Mov(i)e“ am Saarländischen Staatstheater (Choreographie: Marguerite Donlon); Mitwirkung als Pianist/Multiinstrumentalist auf der Bühne bei 18 ausverkauften Vorstellungen in der Alten Feuerwache

 

2010

Veröffentlichung der ersten Albums „Krassport – under-stand-art“ beim Kölner Label JazzHausMusik, Nominierung für den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik

 

„Grand Prix“ und „Prix de Public“ beim Internationalen Jazz-Wettbewerb „Tremplin Jazz d'Avignon“ in Südfrankreich

 

Jazzförderpreis des Internationalen Jazzfestivals St. Ingbert, dotiert mit 3000 € und verbunden mit einem Auftritt auf dem Festival

 

2009-2011

Lehrauftrag „Musik für Schauspieler“ an der VHS Völklingen

 

2009

Assistenz musikalische Leitung beim Ballett „Casa Azul“ am Saarländischen Staatstheater, Zusammenarbeit mit Prof. Claas Willeke und Marguerite Donlon

 

2007

Auftragskomposition einer Revue mit Aufführungen im UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte

 





Manuel Krass

Großherzog-Friedrich-Straße 66

66121 Saarbrücken

mail (at) manuelkrass.de

0163 7484807